Nahrungsmittel müssen unerschwinglich werden!

Die letzten Lebensmittel-Skandale (Einlagen in Suppen, Einwaagen in Dosen, Einparken in Lücken) haben gezeigt, dass mit unserem Kaufverhalten etwas nicht stimmt. Wir kaufen Lebensmittel, um zu essen, zu trinken. Wir wollen möglichst preiswerte Lebensmittel, ohne an die Konsequenzen zu denken. Das schadet dem Klima, ist ethisch unvereinbar. Und alles nur, weil wir uns weigern anzuerkennen, dass Nahrung ein Luxusgut ist. Wer die einfachen Menschen in den Slums und Elendsregionen dieser Welt besucht, der weiß, wie wertvoll ein schimmeliges Stück Brot sein kann. Was in unserer Gesellschaft fehlt, sind Missernten und Hungerödeme. Wir als Verbraucher haben es in der Hand. Es wird höchste Zeit!